SVS - SV Stegersbach 0:5 (0:1)

Bei hochsommerlichen Temperaturen am Samstag liefen wir in eine bittere Heimpleite gegen Stegersbach. Nach dem Schritt vorwärts in Oberwart, war dies leider ein Schritt zurück und die mangelnde Gegenwehr in Hälfte zwei gilt es zu hinterfragen.

Bericht
Vorweg muss unserer jungen "zweiten Mannschaft" zum ersten Punktgewinn gratuliert werden. Nach 0:2 erkämpften sich die Jungs eine 2:2 und zeigten eine sehr gute Leistung.

Im Spiel der Kampfmannschaften entwickelte sich in Hälfte eins ein Spiel mit wenig Torchancen. Die Gäste aus Stegersbach hatten ein gutes Positionsspiel und sehr viel Bewegung innerhalb der Mannschaft, sodass wir schwer in die Zweikämpfe kamen. Die einzige Torchance für unsere Farben hatte T. Rzucidlo, welcher volley aus spitzem Winkel über das Tor schoss. Auch auf der Gegenseite waren wenig Chancen, wenngleich Stegersbach mehr Ballbesitz hatte. Leider mussten wir aber mit einem 0:1 in die Halbzeit, da nach einem Eckball der Ball auf der Linie abgewhrt werden konnte, leider aber dieser Versuch am Rücken eines Gegners landete und der Ball schlussendlich im Netz lag.

Durchgang zwei war dann für uns als großer Rückschritt zu sehen und für das mangelnde "Entgegenhalten" gilt weder die Jungend und Unerfahrenheit noch irgendwelche budgetären Voraussetzungen als Entschuldigung. Zwei schnelle Gegentore nach schlechtem Abwehrverhalten auf der rechten Seite nutzten die Gäste zum 0:2 und 0:3. Danach ließ die variabel spielende Mannschaft aus Stegersbach den Ball sehr gut laufen und neben der großen Enttäuschung in den Köpfen der Spieler machten die Temparaturen es natürlich sehr schwer nochmals entgegen zu halten, sodass noch zwei Tore in 1:1 Situationen erzielt wurden.

Fazit
Ein großer Rückschritt nach dem gelungenen Auftritt vorige Woche und die nicht vorhandene "Giftigkeit" muss in der nächsten Woche in die Köpfe unserer Spieler, denn dies kann nur von den Männern am Platz erfolgen und kein Trainer der Welt kann die Zweikämpfe am Feld gewinnen. Trotzdem werden wir dies behutsam aufarbeiten und die jungen Spieler auch wieder aufrichten, sodass im Aufsteigerduell in Markt Allhau eine bissige Mannschaft am Feld stehen wird.

Spielberichte
- alexanderbernhardt.at
- fanreport.com
- ligaportal.at

Mannschaftsaufstellungen
- Kampfmannschaft
- Reservemannschaft

Medien
- Fotos-Kampfmannschaft
- Fotos-Reservemannschaft

SV Oberwart - SVS 2:2 (1:1)

Zum ersten Mal in dieser noch jungen Saison ging es in den Süden des Landes und wir konnten auch den ersten Punkt einfahren. Ob es ein gewonner Punkt war oder zwei verlorene kann man schwer sagen, aber die "junge Mannschaft" mit einem Durschnittsalter von 22,3 Jahre kämpfte sich nach zweimaligen Rückstand zurück und wir hatten am Ende sogar noch 2 Topchancen auf den ersten Sieg in der Burgenlandliga.

Bericht
Im Spiel zweiter punkteloser Team entwickelte sich von Beginn weg eine muntere Partie. Trotz dreier Auftaktniederlagen traten wir courragiert auf und die Mannschaft zeigte, dass sie sich langsam an die Härte und das Tempo gewöhnt hat. So hatten wir auch die erste große Chance, aber D. Rapai scheiterte nach Stangelpass am Torhüter. Ein taktischer Fehler nach einem Outeinwurf auf der linken Seite wurde schlussendlich durch einen platzierten Schuss auf der Gegenseite zum 1:0 von den Gastgebern genutzt. Wir kamen aber rasch in das Spiel zurück und nach Vorarbeit von Chr. Stutzenstein vollendete M. Radonic volley aus kurzer Distanz.

Nach der Pause kamen die Oberwarter etwas auf und wir waren nicht "klar" in unseren Defensivaktionen. Zu diesem Zeitpunkt erhielten wir auch das vermeidbare 2:1 nach einem Eckball aus einem Gestocher. Aber diejenigen die glaubten, dass wir uns geschlagen geben, irrten und wir kamen nach einer Ecke von Chr. Stutzenstein zum Ausgleich durch B. Orzgah per Kopf. Danach entwickelte sich eine offene Partie. Die Gastgeber waren vorwiegend durch Standards gefährlich, aber die Top Chancen auf den Sieg hatte der SVS. Einmal verzog N. Kasapovic knapp am 5er und in der allerletzten Minute traf Chr. Stutzenstein, nach toller Vorlage von. T. Rzucidlo nur das Aussennetz.

Fazit
Viel Positives können wir mitnehmen! Vorallem das zweimal ein Rückstand aufgeholt werden konnte zeigt, dass die Mannschaft zusammenwächst. Das eine junge neu zusammengestellte Mannschaft Zeit braucht um in sich zu wachsen bzw. noch dazu eine Liga höher Fuss zu fassen ist normal und wird auch realistisch innerhalb des Vereines eingeschätzt.

Spielberichte
- alexanderbernhardt.at
- fanreport.com
- ligaportal.at

Mannschaftsaufstellungen
- Kampfmannschaft
- Reservemannschaft

Medien
- Fotos-Kampfmannschaft
- Fotos-Reservemannschaft

SVS - SV Eltendorf 1:4 (0:2)

Leider konnten wir dem nächsten "Titelfavoriten" aus Eltendorf dieses mal keine großen Kampf liefern und waren in allen Belangen unterlegen. "Persönlich gesehen war dies eine der besten Mannschaften gegen die wir seit Langem gespielt haben, dass muss man neidlos anerkennen".

Bericht
Nichts wurde es aus dem ersten Punktezuwachs für unsere junge Mannschaft. Die Mannschaft aus Eltendorf war in allen Belangen überlegen und siegte verdient mit 1:4. In den ersten 20 Minuten konnten wir noch etwas entgegensetzen und hätten durch die T. Rzucidlo auch nach einer Minute in Führung gehen können. Danach wurde der Druck der Gäste immer größer. Eine Großchance und ein guter Freistoß konnten noch verhindert werden, ehe die Gäste das 0:1 erzielten. Danach hatten wir durch Chr. Stutzenstein eine sehr gute Ausgleichschance, welcher im eins gegen eins leider knapp verzog. Das 0:2 nach einem langen Pass über die Abwehrkette bescherte auch den Pausenstand.

Nach der Pause zeigten wir zwar Charakter und brachen keineswegs auseinander, aber nach einem Kopfball (nach Ecke) und einem sehr schön heraus gespielten Tor stand es relativ rasch 0:4. Die Südburgenländer vergaben zwar noch einige Chancen bevor wir nach Vorlage von J. Teubl durch N. Kasapovic das 1:4 erzielten. Dies war dann auch der Endstand.

Fazit
Ein Topteam hat uns heute zwar klar besiegt, aber es wird auf keinen Fall irgendetwas in Frage gestellt, denn unsere ersten drei Gegner waren uns sowohl sportlich als auch in vielen anderen Belangen überlegen.

Spielberichte
- alexanderbernhardt.at
- fanreport.com
- ligaportal.at

Mannschaftsaufstellungen
- Kampfmannschaft
- Reservemannschaft

Medien
- Fotos-Kampfmannschaft
- Fotos-Reservemannschaft

SV Wimpassing - SVS 1:0 (0:0)

Trotz der Hiobsbotschaft, dass M. Mörz entgegen den ersten Annahmen einen Kreuzbandriss erlitten hat, hat die blutjunge Mannschaft beim nächsten "Großen" einen heißen Kampf geliefert. Das wir derzeit auch das notwenige Glück nicht ganz auf unserer Seite haben, zeigt die Tatsache, dass mit T. Rzucidlo aufgrund einer kurzfristigen Krankheit und P. Bali mit einer Knieverletztung (nach klarerem Elfmeterfoul) zwei weitere "Gstandene" ausfallen. Die Mannschaft bewies allerdings, trotz schwieriger Voraussetzungen, dass mit einem "Fight" auch gegen die Top Teams eine gute Figur abgegeben werden kann.

Bericht
Als klarer Außenseiter reisten wir zum nächsten "Titelfavoriten" nach Wimpassing. Die ausgezeichnet besetzten Gastgeber wurden aber von uns bis zum Schluss gefordert. In Häfte eins entwickelte sich ein rassiges Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Natürlich hatten die Gastegber etwas mehr Spielanteile und die Mehrzahl an Chancen, aber durch P. Bali im 1:1 und David Rapai, welcher einen Kopfball an die Latte setzte, hätten wir auch in Führung gehen können. Auf Seiten der Gastgeber gab es einen Lattenkopfball, zwei gute 1:1 Chancen und einen gefährlichen Freistoß zu verzeichnen. Da aber beide Seiten die Chancen nicht verwerteten ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit verteidigten wir weiter mit allen Mitteln und hatten im Angriff nicht das notwendige Spielglück. P. Bali wurde sensationell eingesetzt, spitzelte dem Ball am Tormann vorbei und wurde unsanft von den Beinen geholt. Zur großen Verwunderung gab es Gelb für eine "Schwalbe" und P. Bali musste mit einer Knieverletzung vom Platz getragen werden. Danach wurde der Druck der Wimpassinger etwas größer. Eine 100 %ige Torchance von Aulabauer konnte noch abgewehrt werden, dann aber nutzte Freiberger eine kleine Unachtsamkeit und netzte aus kurzer Distanz ein. Unsere Mannschaft gab aber nicht auf und kam noch zu einer sehr guten Chance, aber leider konnte die tolle Hereingabe von "Debütant" Nik Wukowich im Zentrum nicht verwertet werden und die unglückliche Niederlage war besiegelt.

Fazit
Lob an die Mannschaft für diesen Auftritt, aber leider zählen im Fussball die Punkte! Aber die junge Mannschaft ist am richtigen Weg, den vorallem der gelieferte Fight lässt Hoffnung für die nächsten Spiele aufkommen.

Spielberichte
- alexanderbernhardt.at
- fanreport.com
- ligaportal.at

Mannschaftsaufstellungen
- Kampfmannschaft
- Reservemannschaft

Medien
- Fotos-Kampfmannschaft
- Fotos-Reservemannschaft

SVS - ASV Draßburg 0:3 (0:1)

Nach der Absage am Freitag stieg am Samstag Abend der Hit gegen die Nachbarn und den Topfavoriten aus Draßburg. Die Gäste waren an diesem Tag eine Nummer zu groß und siegten verdient mit 0:3, wenngleich wir bis auf vereinzelte Fehler vor allem defensiv gezeigt haben, dass mit konsequenter taktischer Arbeit jeder Gegner erstmals eine Lösung gegen unsere Mannschaft gefunden werden muss.

Bericht
Bei perfekten Witterbungsbedingungen und einer sehr guten Kulisse entstand von Beginn weg ein Spiel mit sehr viel Ballbesitz für die Gäste, welche nicht umsonst zu den Topfavoriten zählen. Trotz des Fehlens von einigen Kaderspielern (Mörz, Rapai, Radonic, Orzgah, Gabriel und Frank) zeigten wir in den ersten 35 Minuten eine taktisch sehr gute Leistung. Drassburg hatte zwar zwei gute Chancen, welche nicht genutzt werden konnten, aber sonst ließ der "Defenisvblock in Blau" wenig zu. Kurz vor der Halbzeit gelang den Gästen aber die verdiente, aber vermeidbare Führung. Trotz Überzahl brachte ein Spieler den Ball zur Mitte, Mössner köpfte aus kurzer Distanz und der abgewehrte Ball sprang dem Stürmer vor die Beine, der den Ball lediglich über die Linie drücken musste.

Nach der Halbzeit versuchten wir früher zu attackieren und kamen auch zur einzigen sehr guten Chance. Chr. Stutzenstein wurde aus kurzer Distanz angeschossen und plötzlich stand P. Bali alleine vorm Tor. Leider scheiterte er am gegnerischen Keeper. Im Gegenzug gelang Drassburg dann die Vorentscheidung. Ein Stellungsfehler unsererseits und ein darauffolgender Stangelpass wurde zum 0:2 verwertet. Danach zeigten wir zwar Moral aber es wurde ein Schaulaufen der Gäste. Zweimal scheiterten die gegnerischen Stürmer noch, ehe Mössner das 0:3 erzielte.

Fazit
Ein sehr lehreiches Spiel für unsere junge Mannschaft. Dieser Gegner spielt in einer anderen Liga und es wurde jeder Fehler knallhart bestraft.

Spielberichte
- alexanderbernhardt.at
- fanreport.com
- ligaportal.at

Mannschaftsaufstellungen
- Kampfmannschaft
- Reservemannschaft

Medien
- Fotos-Kampfmannschaft
- Fotos-Reservemannschaft

Fazit der Vorbereitung

Nach vierwöchiger Vorbereitungszeit geht am Freitag mit dem Derby gegen Draßburg das Abenteuer "BVZ Burgenlandliga" los. Nachstehend gibt es einen kleinen Rückblick auf die Vorbereitung.

Die Integration der Neuzugänge...
...hat sehr gut funktioniert. Bei allen Neuzugängen sind wir sowohl charakterlich und fussballerisch richtig gelegen, denn alle Spieler haben sich problemlos in den Verein integriert, dass hat man sofort auch bei der Mithilfe bei der 90-Jahr Feier und dem Dorffest gesehen.

Die Vorbereitung lief...
...die ersten drei Wochen sehr gut. In diesem Zeitraum gab es zwar noch einige urlaubsbedingte Abwesenheiten, aber es wurde sehr konzentriert gearbeitet. Nach der Cup-Niederlage, aufgrund einiger Verletzungen und aufgrund der Vorbereitungen für das Dorffest mussten wir in der letzten Woche etwas improvisieren, aber ab dieser Woche liegt der gesamte Fokus wieder auf dem Ligastart. Die Testspiele ware mit Ausnahme des Cup-Spieles in Draßmarkt zufriedenstellend, wenngleich an Feinabstimmungen in der neu formierten Mannschaften sicherlich noch einige Wochen gearbeitet werden muss. Einziger großer Wehrmutstropfen in der Vorbereitung war die neuerliche Verletzung von M. Mörz, welche hoffentlich in 3 Wochen ausgeheilt ist.

Zielsetzung für die Saison lautet...
...den Abstieg zu verhindern und wie schon die letzten Jahre eine sehr junge Mannschaft zu einer Einheit formen und Jahr für Jahr weiterzuentwickeln, sodass der SVS "auf gesunden Beinen" einen fixer Bestandteil der Burgenlandliga wird. Wenngleich wir wissen, dass dies mit Rückschlägen verbunden sein wird, und genau aus denen gilt es dann die richtigen Lehren zu ziehen.

Das "Statement" zum Ligaauftakt lautet...
...dass wir dem Meisterfavoriten die Sache so schwer wie möglich machen wollen und einen erbitterten Fight bis zum Abpfiff liefern!

SVS - ASV Draßburg ... abgesagt!

Die Begegnung zwischen dem Aufsteiger in die BVZ-Burgenlandliga, dem SV Schattendorf, und dem Meisterfavoriten, dem ASV Draßburg, die in Runde eins am Freitag, dem 05. August 2016, ausgetragen hätte werden sollen, musste witterungsbedingt abgesagt werden. Ersatztermin ist bereits der morgige Samstag, der 06. August 2016. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr (KM) sowie um 16:30 Uhr (Res), wobei natürlich die Platzkommissionierung rund um die Mittagszeit abgewartet werden muss!

SVS vs Drassburg Res Spielabbruch 118_DxO

Zunächst wurde die Begegnung beider Reservemannschaften nach etwas Zuwarten angepfiffen. Das Spiel wurde von beiden Seiten mit gutem Tempo geführt. Der SVS ging durch Fabian Kirkovits in Führung, man musste allerdings noch vor der Pause den Ausgleich durch Julian Kleibensturz hinnehmen. Bereits beim Einlaufen kündigte der Schiedsrichter an, bei Gewitter oder der Gefahr durch Blitzschlag die Partie zum Wohle der Kicker abzubrechen. Bis zur Halbzeitpause hielt das Wetter an. In der Halbzeitpause hatte der Referee große Bedenken, das Spiel fortzuführen. Trotzdem wollte er es versuchen, doch in Minute 48 musste die Partie dann abgebrochen werden.

Anschließend hat man etwas zugewartet, ehe Schiedsrichter Luef (Schiri Kampfmannschaft) nach Diskussion mit Vertretern beider Vereine die Partie für abgesagt erklärte. Zwischenzeitlich erwischte man ein „Loch“ mit einer kurzen regenfreien Zeit, doch der Platz hat die riesigen Mengen an Wasser einfach nicht vertragen. Es standen zu viele Wasserlacken am Feld, welche ein reguläres BVZ-Burgenlandligaspiel einfach nicht ermöglichten. So mancher Besserwisser behauptete jedoch das Gegenteil, da die Lacken von der Tribüne aus nicht sichtbar waren. Im Endeffekt entschied Schiri Luef nach einigen Tests mit einem Ball, der nicht rollte und ständig vom Wasser vehement gebremst wurde, zurecht auf Absage!



Ein Dank gilt auch an Toni Polster für sein Erscheinen, nachdem er beim Testspiel seiner Elf in Schattendorf familiär verhindert war. Er hätte den Anstoß vornehmen und so das Abenteuer Burgenlandliga für den SVS einleiten sollen. Mit dem Anstoß wurde es wegen den Regenfällen zwar nichts, doch der Ausflug nach Schattendorf hat sich trotzdem gelohnt.

Spielberichte
- alexanderbernhardt.at

Mannschaftsaufstellungen
- Reservemannschaft

Medien
- Fotos-Reservemannschaft

Dorffest 2016

Am Freitag, dem 29. Juli 2016, und am Samstag, dem 30. Juli 2016, ging das alljährliche Sportlerdorffest in Schattendorf über die Bühne. Der SV Schattendorf möchte sich an dieser Stelle bei jeder einzelnen Besucherin und jedem einzelnen Besucher für das Mitwirken bei diesem tollen Fest bedanken. Ein ganz besonderer Dank gilt allerdings jenen, die bei der Organisation, der Durchführung und der Abwicklung sowie natürlich beim Auf- und Abbau der Festivitäten mitgeholfen haben. Selbstverständlich danken wir auch unseren Sponsoren und Partnern für diverse Spenden rund um das Fest.

Recht herzlichen Dank! Auf ein Wiedersehen am Dorffest 2017 ...

Das Dorffest naht!

Bereits am kommenden Wochenende steht das mittlerweile traditionelle Dorffestwochenende am Programm! Das Sportlerdorffest wird auch in diesem Jahr wieder vom SVS geplant, organisiert und veranstaltet. Unter der Leitung des Vorstandes wurde bereits einiges aufgebaut, Restliches wird in der verbleibenden Woche hergerichtet, um einem erfolgreichen Wochenende Nichts mehr im Wege stehen zu lassen!

Anku╠łndigung Dorffest 2016 011
Michael Schöll, Daniel Lomosits, Alex Bernhardt und Manuel Barilits (v.l.n.r.)
präsentieren die Trikotsätze für die anstehende Saison in der BVZ Burgenlandliga
und freuen sich bereits sehr auf das Sportlerdorffest am 29. und 30. Juli!

Der SV Schattendorf würde sich über Euren Besuch am Sportlerdorffest sehr freuen!

Cup: SV Draßmarkt - SVS 4:0 (1:0)

Nach nun drei erfolgreich absolvierten Testspielen stand am Freitag, dem 22. Juli 2016, die erste Runde des BFV-Cups an. Als Meister der abgelaufenen Saison in der II. Liga Mitte qualifizierte sich der SVS natürlich für die erste Runde dieses Bewerbes. Die Glücksfee des BFV loste uns ein Auswärtsspiel beim SV Draßmarkt, dem neuen Verein unseres Ex-Kickers, Zoltan Varga, zu.

An einem herrlichen Sommertag trafen die Kicker auf der etwas renovierten Draßmarkter-Sportanlage ein. Neben neuen Ersatzbänken sowie Zäunen errichteten die Gastgeber für die kommende Spielzeit in der II. Liga Mitte auch noch einige neue Sitzplätze. Bei dieser Begegnung schienen die Rollen klar verteilt, der Ein oder Andere würde vielleicht meinen „ ... das müsste für den Burgenlandligisten doch eine g’mahte Wies’n sein!“ - dem war jedoch nicht so und wieder einmal zeigte sich, dass der SV Draßmarkt ein äußerst unangenehmer Gegner für den SVS ist.

Draßmarkt-SVS

Man versuchte sich gut auf die Gastgeber einzustellen und startete wie aus der Pistole geschossen! Dass frühe Schattendorfer Pressing machte sich bezahlt. Die Gastgeber verschliefen die ersten Minuten, waren unsicher sowie unkonzentriert und machten Fehler. So war es Neuerwerbung Christian Stutzenstein, der Goalie Hajgato den Ball abluchste, aus spitzem Winkel aber scheiterte. Auch Timo Rzucidlo setzte sich auf der linken Seite durch, aus seiner Hereingabe konnte allerdings ebenfalls kein Kapital geschlagen werden. Nach dem Anfangselan versuchte man das Spiel etwas zu beruhigen, was den Gastgeber allerdings in die Karten spielte. Sie wurden aktiver, gewannen Selbstvertrauen und konnten selbst einige Offensivaktionen über Szücs und Varga vorfinden. Beide scheiterten jedoch an SVS-Goalie Bernhardt oder seinen Vorderleuten. Im Endeffekt war es ein individueller Fehler, der das 1:0 kurz vor der Pause bescherte, der Nutznießer war der ungarische Legionär, Peter Szücs, der das 1:0 für die Gastgeber erzielte (31. min). Zuvor blockte Michael Schöll noch einen Schuss auf der Linie ab. Aufgrund der Vielzahl an Chancen muss man von der verdienten Pausenführung der Gastgeber sprechen.

Raiffeisen Cup Draßmarkt vs SVS 076


Da mit Manuel Gausch die nächste Neuerwerbung verletzt in der Kabine bleiben musste, musste in der SVS-Formation einiges umgestellt werden. Wie auch schon in Halbzeit eins passte die Abstimmung noch nicht hundert prozentig. Die Zweikämpfe der kampfbetont spielenden Draßmarkter wurden ebenso nicht vollwertig angenommen und das Resultat war das 2:0 nach einer Standardsituation, da der Draßmarkter Spielgestalter, Neuverpflichtung Balazs Venczel, von seinem Bewacher bei einem Eckball nicht ausreichend gestört wurde (51. min). Die Gastgeber legten auch weiterhin nach und Szücs und Rathmanner besorgten das 3:0 (57. min) sowie das 4:0 (60. min). Die Schattendorfer Bemühungen waren an diesem Tag weiterhin unfruchtbar, einzig Christian Stutzensteins Nachschuss verfehlte nach Bali-Schuss und Hajgato-Abwehr das Tor, sowie ein Rzucidlo-Schuss ging knapp am Kreuzeck vorbei.

In Summe fehlte dann doch Einiges und aufgrund der hohen Anzahl an Möglichkeiten für die Bleier-Elf und dem glücklicheren Spielverlauf muss man im Endeffekt von einem verdienten Heimsieg für den SV Draßmarkt sprechen. Das Abenteuer Cup ist nun also bereits in Runde eins zu Ende. Es gibt Schlimmeres und nun kann mit voller Konzentration am Auftreten in der Meisterschaft gearbeitet werden!

In naher Zukunft stehen noch folgende Termine auf dem Programm:

Dorffest 2016_1


Freundschaftsspiel

Bad Fischau - SVS
Mittwoch, 27. Juli 2016
18:30 Uhr
Sportplatz Bad Fischau-Brunn

Dorffest
Freitag, 29. Juli 2016,
und Samstag, 30. Juli 2016
Gemeindeplatz Schattendorf
(siehe Flyer)


Freundschaftsspiel
SVS (Res) - SV Antau 1930 (KM)
Montag, 01. August 2016
19:30 Uhr
Grenzstadion Schattendorf


Meisterschaftsauftakt
SVS - ASV Draßburg
Freitag, 05. August 2016
19:30/17:30 Uhr
Grenzstadion Schattendorf




Spielberichte
- alexanderbernhardt.at
- fanreport.com
- ligaportal.at

Mannschaftsaufstellungen
- Kampfmannschaft

Medien
- Fotos-Kampfmannschaft